outville-logo-mobile
outville-Herbst

Keine Pläne? Kein Problem!

Ihr habt den Brückentag oder gleich die ganze Woche frei, aber keine Ahnung was ihr unternehmen sollt? Gut, dass es Outville gibt! Hier kommt eine Ladung Herbstferien-Inspiration – fürs Bike oder die Füße, für gutes oder schlechtes Wetter, am Berg oder am Meer, weit weg oder direkt vor der Haustüre!

Überraschung! Nächste Woche gibt es einen Feiertag, und für alle Schüler (und Lehrer freilich auch) sogar Herbstferien! Ja, natürlich wisst ihr das. Ich hingegen verpasse sowas regelmäßig. Während meine Kollegen schon zu Jahresbeginn jeden Feiertag rot im Kalender anstreichen und ihre Urlaubstage möglichst gewinnbringend außen herum sortieren, überrumpeln mich diese Feiertagswochen immer wieder und kurzfristig schaffe ich es dann nur selten, mir wenigstens ein langes Wochenende herauszuschlagen.

Aber kaum ist die freie Zeit bei meinen Kollegen und Freunden dann angebrochen, während ich im Büro sitze, auf Dreh bin oder gerade irgendwen interviewe, tröpfeln die WhatsApp, SMS und Facebook Nachrichten rein: „Kaddi Kestler, was kann man denn heute outdooriges machen?“ „He Kestlerin, ich würd gern auf einen Berg, auf welchen soll ich denn?“ „Sag mal, weißt du ob der XY-Trail trocken ist?“ „Weißt du ein cooles Wellness Hotel in Bumsdirums?“ „Und liegt am Schwupsidiwups-Gipfel schon Schnee?“

Ja, bin ich denn ein (Outdoor-)Reiseführer? Ja, bin ich! Hier und heute ausnahmsweise einmal. Ich habe die besten Outville Tipps für den Herbst zusammengesammelt: Für die Füße und fürs Bike. Weiter weg und direkt vor der Haustüre. Für viel Zeit und für weniger Zeit. Mit Übernachtung und ohne. Für gutes und für schlechtes Wetter. Was am Meer und was am Berg. Was fürs  Erlebniskonto und was für die Einkaufstüte.

Für die Füße:
Vier Herbstwanderungen, für die man kein Auto braucht

Kaum ist es draußen grau, nass und kühl wird, trauern wir gern melancholisch dem Sommer nach. Aber sobald sich die Sonne dann doch mal durch die Wolken kämpft und alles in goldgelber Farbe erstrahlt, verstehen wir, warum der Herbst als die schönste Wander-Jahreszeit gilt. Hier kommen vier Herbstwanderungen, für die man nicht einmal ein Auto braucht  –  vorausgesetzt, ihr lebt in München.

Zum Artikel

Fürs Bike:
Geheimtipp Trails am Gardasee

Wenn bei uns herbstliche Kälte und matschige Trails die Lust auf einen kleinen Ausflug mit dem Mountainbike vermiesen, dann kommt die Zeit, in der es am Gardasee am schönsten ist. Die Temperaturen ein paar Grad wärmer, das Licht zwei Farbstufen goldener – und das Beste: jetzt ist man sogar fast alleine auf den Trails. Ach ja, die Trails... Nun ja, sie sind vielleicht nicht das beste Argument für den Lago. Steil, verblockt und ausgesetzt lassen sie den berühmten Flow, nach dem jeder Biker süchtig ist, gerne mal vermissen. Doch das gilt nur für die altbekannten Klassiker. Die 38 Trailperlen, die der neue „Trentino Trails!“-Guide vorstellt, sind weitgehend unbekannt und so flowig, wie es vom Lago keiner erwarten würde!

Zum Artikel

Mit Übernachtung:
Zu Gast beim Pater


Nicht nur Mountainbikern bietet der Gardasee bis weit in den Herbst hinein den perfekten Spielplatz, auch für Windsurfer, Kletterer oder Segler ist der Lago der Herbstspot der Wahl. Während Torbole, Riva und Arco ihre sportlichen Vorzüge ziemlich offensichtlich ausspielen, suchen Freunde individueller Hotels und stilvoller Pensionen mitunter lange, bis sie fündig werden. Wir nehmen euch die Suche ab und stellen euch das Guesthouse Arco vor.

Zum Artikel

Was am Meer:
Levanto, das italienische Hossegor

3FWB_HOME-2

Je ungemütlicher das Wetter zuhause, desto besser die Wellen am Mittelmeer! Dieser Satz schafft es vielleicht nicht ganz zur Bauernweisheit, stimmt in Levanto aber trotzdem recht häufig, auch wenn natürlich ein wenig Glück und gute Windbeobachtung dazu gehören. Die Bucht von Levanto ist einer der besten Surfspots Italiens. Im Herbst kann man hier mit bis zu vier Meter hohen Wellen rechnen. Surfbare Wellen entstehen an dem Beachbreak mit steinigem Untergrund vor allem bei Süd-West-Winden, Mistral oder Schirokko. Outville Kontributor Maximilian Meisberger stellteuch die italienische Kleinstadt Levanto vor.

Zum Artikel

Für die Einkaufstüte:
Sechs wasserdichte Bergschuhe mit Gore-Tex Futter

Passende Wander- und Bergschuhe zu finden, die einen blasenfrei Gipfel erklimmen lassen, dabei nicht mit ihrem schwerem Gewicht bremsen, trotzdem stabil genug sind und auch launischem Herbstwetter standhalten, ist fast eine Lebensaufgabe. Outville stellt sechs Bergschuh-Modelle vor, die euch auch im Herbst trockenen Fußes wieder nach Hause bringen – vom leichten Speed Hiking Schuh bis zum steigeisenfesten Bergstiefel.

Zum Artikel

Für schlechtes Wetter:
Buchtipp Wildside – „The Enchanted Life of Hunters and Gatherers“

Wildside-cover_COVER

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, muss man sich das Outdoor-Abenteuer einfach nach drinnen holen. Zeit, sich inspirieren zu lassen, von fantastischen Geschichten über Leute, die Wald und Wildnis als Lebensraum gewählt haben. „Wildside – The Enchanted Life of Hunters and Gatherers“ bringt den romantischen Aussteigertraum auf die bequeme Couch. Die perfekte Herbstlektüre!

Zum Artikel

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren