Outville Nolla Robin Falck 7

Eine Hütte mit allem was du brauchst - und keinem bisschen mehr

Die Hütten, von denen wir alle träumen – der in Helsinki lebende Designer und Illustrator Robin Falck baut sie sich einfach! Erst Nido, ein Vogelnest in der finnischen Wildnis, jetzt Nolla. Nolla ist eine nachhaltig und auf ein Minimum reduzierte Hütte auf der kleinen Insel Vallisaari, unweit des Stadtzentrums von Helsinki.

Nolla bedeutet auf Finnisch „Null“ und das war auch das Ziel der kleinen, circa zehn Quadratmeter großen Hütte. Sie ist nach dem von einem Vogelnest inspirierten Nido das zweite Tiny House-Projekt des Finnen Robin Falck. Nolla sollte einen möglichst geringen Fußabdruck hinterlassen - sowohl beim Bau, als auch „in Betrieb“. Es wurden nur nachhaltige Materialien verwendet, wie zum Beispiel unbehandeltes Sperrholz aus der Region. Auf einer Dachseite ist eine Photovoltaik Anlage für die Stromerzeugung installiert, auf der anderen ein großer Spiegel, der die Sonne reflektiert und dadurch den Innenraum kühl hält. Die Vorderseite der Hütte ist komplett verglast und gibt den Blick frei auf Küstenlandschaft und Meer. Man hat das Gefühl mitten in der Natur zu sitzen. Der in der Kochnische untergebrachte Ofen und Herd von Wasta läuft mit Bio-Diesel, der aus organischen Stoffen gewonnen wird.

Die kleine Off-the-Grid Hütte hat Robin Falck in nur sechs Wochen entwickelt. Danach hat die Design- und Möbelschmiede Protos Demo Workshop sie in Fertighaus-Manier produziert. Die Einzelteile können einfach transportiert und auf- und abgebaut werden. Vor Ort wurde die Konstruktion auf Stelzen gesetzt, durch die sich Nolla einfach an verschiedene Geländeformen anpassen lässt, ohne dass ein Eingriff in die Natur notwendig ist.

„Nolla steht für einen alternativen Lebensstil, ohne die ganzen unnötigen Annehmlichkeiten unseres Konsumalltags. Vielmehr liegt hier der Fokus auf dem Leben draußen in der Natur, vor der Hütte und nicht im Inneren,“ so erklärt Robin Falck seinen minimalistischen Designansatz. Gebadet wird direkt vor der Haustür im Meer; eine Frischwasserquelle und eine umweltfreundliche Komposttoilette sind nur fünf Minuten entfernt.

Die kleine Insel Vallisaari beherbergt nicht nur Nolla, sondern auch eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Allein 1.000 Schmetterlingsarten lassen sich dort beobachten. Das Naturparadies ist in einer 20 minütigen Bootsfahrt vom Stadtzentrum Helsinkis aus erreichbar.

Im September 2018 konnte man das Nolla Cabin einen Monat lang über AirBnB mieten. Neste, der Initiator und Vermieter spielt mit dem Gedanken, Nolla auch 2019 an interessierte Besucher zu vermieten. Wir haben schon mal eine Reservierungsmail abgeschickt!

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren
Bitte schicken Sie mir bis zum Widerruf meiner Einwilligung den wöchentlichen Newsletter mit Informationen zu neuen Beiträgen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.