outville-logo-mobile
Kanoa_07

KANOA Surfboards: Von einer Legende persönlich geshapt

Wenn man es als Landei ein Mal im Jahr zum Surfen schafft, ist die Anstrengung und der Ärger am Anfang oft groß. Die brandneue deutsche Surfbrand KANOA hat das richtige Mittel gegen den alljährlichen Surf-Frust: Boards, die die fehlende Routine und Fitness kompensieren, geshapt von einer Legende, die schon Weltmeister hervorgebracht hat.

Finnen, Leashes, Pads, Wachskämme, Ponchos und natürlich Surfbretter im selben, schlichten Design. Das junge, deutsche Start-Up KANOA ist gerade erst geboren, dennoch fließt die Erfahrung von 45 Jahren Wassersportbranche in die Produktion der Surfboards. Hinter dem Start-Up steht ein kleines Team um Tobias Degel und Thilo von Osterhausen, der technische Erfahrung aus dem Windsurf-Bereich von Gun Sails mitbringt. Als Shaper hat sich KANOA keinen Geringeren als Spider Murphy ins Boot geholt. Der Südafrikaner ist eine Legende unter den Shapern und bekannt dafür, effiziente Boards herzustellen. Seine Shape-Künste haben schon mehr als zwanzig Weltmeister hervorgebracht, zum Beispiel Mark Richards, Tom Carroll, oder Shaun Tomson.

Kanoa_09

Zusammen mit Spider Murphy hat KANOA ein Shape-Konzept entwickelt, das auf den Land-Locked-Surfer ausgelegt ist: Surfer, die nicht die Möglichkeit haben, dauernd im Wasser zu sein. Die verschiedenen Shapes kompensieren mit verstecktem Volumen im Bereich des Körperschwerpunkts, das für Auftrieb sorgt, und einem Vee Shape der Nose, der schnelleres Paddeln ermöglicht, die nötige Routine und Fitness und unterstützen den Surfer dabei, eine Welle mit weniger Kraftaufwand zu bekommen. Die Performance der Boards soll dabei zum Beispiel durch Spiders Raildesign nicht auf der Strecke bleiben. Von der Herstellung der Schaumstoff-Blanks bis hin zum fertigen Surfboard findet die gesamte Produktion am selben Ort statt, um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten.

Aktuell sind acht Surfboards bei KANOA im Angebot. The Creek, Battery, Playground, Hydro Phil, Fish’n’Chixx, Eggplant, Icebreaker und Relation Ship. Jedes einzelne Brett ist individuell für verschiedene Wellengrößen oder -arten gemacht. So bietet sich The Creek zum Beispiel für Flusswellen an, während das Battery der richtige Partner für Wellen über zwei Meter ist.


Mehr gibt's auf der Website von KANOA oder Facebook und Instagram.

bottlemessage

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?