outville-logo-mobile
Zollhaus

Zweisame Romantik mit Gletscherblick

Ihr mögt die rustikale Romantik einer Selbstversorgerhütte, aber Sauna nach dem Skitag wär‘ auch nicht schlecht? Ihr liebt es ganz allein zu zweit den Sternenhimmel zu bewundern, wollt aber den Südtiroler Tropfen nicht selbst auf 2845 Meter schleppen? Das Zollhaus im Schnalstal ist das Richtige für alle, die Ursprünglichkeit UND Luxus suchen.

Für diese Unterkunft auf 2845 Meter im Schnalstal braucht es schon einen besonderen Anlass: Flitterwochen, Verlobungsfeier oder Hochzeitstag wären gerade recht. Das ehemalige Zollhaus, genau an der Grenze zwischen Italien und Österreich, wo früher Schmuggler und Fahnenflüchtige gestellt wurden, ist heute die ideale Selbstversorger-Skihütte für Verliebte. Den Ausblick auf die Gipfel der Ötztaler Alpen und den Hochjochferner hat man hier ganz für sich zu zweit. Ein wenig rustikal muss man es allerdings schon mögen, sonst weiß man das ursprüngliche Ambiente mit Plumpsklo und fließend Wasser nur im Sommer kaum zu schätzen.

Praktischerweise ist aber die 2006 aufwändig renovierte Schutzhütte „Schöne Aussicht“ nur 300 Meter entfernt und liefert Luxus, der mitbenutzt werden darf: Panoramaduschen, ein Saunahaus aus Lappland und einen beheizten Holz-Pool zum Beispiel. Damit wäre dann auch ein Besuch in der höchstgelegenen Außen-Sauna Europas von der Bucketlist gestrichen. Auch die regionale Küche der Schutzhütte kann mitgebucht werden – von hausgemachten Knödel über einheimisches Lamm bis zu Schnalser Schneemilch aus Brotkrümeln, Rosinen, Zucker, Zimt und Sahne.

Die Nacht ohne Verpflegung gibt es ab 120 Euro für zwei Personen.
Mehr Infos: www.schoeneaussicht.it

Fotos: Stefan Schütz

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren