outville-logo-mobile
Outville Schafberg MTB 25

Panorama-Biken am Schafberg im Vinschgau

Trails und Sonne satt. Im Vinschgau kann man nicht nur extrem gut und vielfältig biken, sondern auch fast das ganze Jahr lang. Wer auf den Schafberg im Obervinschgau strampelt, wird von Weißkugel über Cevedale bis Ortler obendrein mit einem Wahnsinnspanorama auf die höchsten Gipfel Südtirols belohnt.

Es ist Frühling oder Herbst. In den nördlichen Alpen herrscht meistens Schmuddelwetter, die Sonne hat den Winter immer noch nicht ganz vertrieben oder er hat schon wieder seine ersten Spuren hinterlassen. Im Südtiroler Vinschgau hingegen bringen warme Temperaturen im Frühling sehr früh alles zum Blühen oder die Sonne lässt im Herbst die gelbverfärbten Lärchen leuchten. Egal ob Frühling oder Herbst: Das Vinschgau liefert fast ganzjährig perfekte Bikebedingungen bis auf über 2.000 Meter.

Die Tour auf den Aussichtsberg Schafberg

Der Start der Schafberg Tour ist das kleine Bergdorf Burgeis (1.216 m) zu Füßen des weithin sichtbaren Benediktiner Klosters Marienberg. Etsch aufwärts radelt ihr euch auf dem mittlerweile geteerten Vinschgau Radweg bis zum Haidersee warm, bevor es dann auf einem breiten Schotterweg links hoch in das abgeschiedene Zerzertal geht. Die Bruggeralm (1.914 Meter) lasst ihr im Frühling und Herbst links liegen, da sie von 1. Oktober bis 31. Mai geschlossen hat. Im Sommer jedoch lohnt sich die Einkehr, denn Senn Ernst und seine Frau Sonja kredenzen eine ausgesprochen leckere Brotzeit mit selbst hergestelltem Käse und Speck.

Tragen, das sich lohnt!

Ab hier öffnet sich auch das bisher enge Tal und die rund 150 Höhenmeter weiter oben liegende Oberdörfler Alm wird sichtbar. Kurz nach der Alm verlasst ihr den Schotterweg und haltet euch links Richtung Schafberg. Zuerst zieht sich der schmale Pfad Nummer 9A über eine Wiese und ist noch fahrbar, bis er schließlich zu einem bergauf unfahrbaren Bergsteig wird. Jetzt heißt es für eine gute halbe Stunde Schieben oder Tragen. Aber die Mühe lohnt sich, denn der Ausblick, der euch schließlich dort oben am Schafberg (2.411 Meter) erwartet, ist gewaltig, die höchsten Gipfel Südtirols – Weißkugel (3.738 Meter), Cevedale (3.769 Meter), Königsspitze (3.851 Meter) und König Ortler (3.905).

Verspielter Abfahrtsspaß

Nachdem man ihr euch satt gesehen habt, heißt es Sattelstütze einfahren und los geht’s. Ein verspielter, leicht zu fahrender Trail (Weg Nummer 4) zirkelt durch eine mondartige Landschaft hinunter zum Pfaffensee (2.222 Meter) und von dort auf einem breiten Schotterweg bis zur Plantapatsch Hütte und weiter Richtung Talstation und Prämajur. Kurz vor der Talstation biegt ihr links auf einen Karrenweg in Richtung Burgeis und Bergsee (Weg Nummer 3/3B) ab. Nach rund einem halben Kilometer folgt ihr dem Weg 3 rechts steil bergab über eine Wiese bis zum Bergsee und von dort auf einem Trail zurück ins Dorf.

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren