outville-logo-mobile
Outville-Urban-Bike-Produkte_hell

Mit diesen 11 Produkten bist du so cool wie dein Fahrrad

Ihr steht an der Ampel und er/sie neben euch, hat nur Augen für euer Bike? Kennt ihr? Mit diesen elf Produkten wäre euch das nicht passiert!

Die Innenstädte werden immer voller werden, tägliche Staus nehmen aberwitzige Ausmaße an, öffentliche Verkehrsmittel quellen zu den Stoßzeiten über und das Thema Bewegung gewinnt immer mehr Bedeutung. Die Folge: Radfahren erlebt einen regelrechten Hype. Das Fahrrad ist mittlerweile weit mehr als nur ein Fortbewegungsmittel, es ist ein  Statussymbol. Doch was nützt das hipste Fixie, wenn es den Fahrer in Punkto Style komplett in den Schatten stellt?

Mit diesen Produkten verblasst du nicht neben deinem Rad!

Denn nicht nur das Rad muss cool sein, sondern auch das übrige Outfit. Aber wer seinen individuellen Fahrradschmieden-Drahtesel nicht nur bei schönem Wetter in den Biergarten ausführt, der hat nicht nur Ansprüche an die Ästhetik, sondern auch an die Funktion. Mit diesen elf Produkten punktet ihr in beiden Wertungen: Style und Funktion.

1. DU/ER PERFORMANCE PANTS
Die junge Marke DU/ER aus Vancouver entwickelt seit 2013 innovative Performance Denims, Chinos, Joggers und Shorts für Bike Commuter, die coole Hosen mit Funktion suchen. Cool, weil die Schnitte der Hosen ziemlich trendig sind. Gründer Gary Lenett hat über 25 Jahre lang Denims für große Marken wie Levis entwickelt, sein Kompagnon Abid Hafeez bringt Erfahrung im Bereich Funktionskleidung aus seiner Zeit bei Under Armor und Puma mit und ist für den funktionalen Teil verantwortlich. Der eigens entwickelte Premium Denim Stoff L2X verfügt über einen fünfmal höheren Stretchanteil als ein normaler Deminstoff, wodurch sich der Tragekomfort beim Radeln deutlich erhöht. Ein sogenanntes Seat Gusset im Schritt sorgt für zusätzliche Bewegungsfreiheit und einen höheren Sitzkomfort auf dem Sattel. Dank der verarbeiteten Coolmax Technologie ist die Hose atmungsaktiv und schnell trocknend. Die Nähte an beanspruchten Stellen sind dreifach genäht, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Für 130 Euro erhält man die eierlegende Wollmilchsau in Denim Optik.

2. MILLICAN FRASER 18 L
Der sympathische Rucksack- und Taschenspezialist Millican aus dem englischen Lake District hält seine Produkt Pipeline immer schön gefüllt. Der  neueste Wurf heißt Fraser. Ein schlichter und kompakter Rucksack, perfekt geeignet für das tägliche Pendeln in die Arbeit mit dem Rad. Der 135 Euro teure Rucksack ist aus strapazierfähigem und wasserabweisendem Bionic Canvas gefertigt, einem gewachstem Mischgewebe aus Baumwolle und recyceltem Polyester, das 30 Prozent robuster ist als herkömmliche Baumwolle und besonders langlebig. Das 18 Liter fassende Hauptfach ist durch die große Öffnung unter dem Deckel gut zugänglich und dank des Kordelzugs einfach zu öffnen und zu verschließen. Im Inneren sorgen kleine Taschen und Fächer dafür, dass alles vom Laptop bis zum Hausschlüssel seinen Platz hat und schnell auffindbar ist. Das Laptopfach (bis 15 Zoll) ist auch seitlich von außen zugänglich. Eine spezielle Rücklichthalterung sowie reflektierende Elemente sorgen für Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

3. ALBION CAP
Albion ist ein junges Radbekleidungslabel aus England, das seine funktionalen Produkte ausschließlich in UK und Italien fertigen lässt. Aus Italien kommt auch das 20 Euro teure Albion Cap, das aus einem Polyester- und Baumwoll-Mischgewebe hergestellt wird.

4.BROOKS ENGLAND ISLAND HELM
Brooks England steht synonymhaft für qualitativ hochwertige Ledersättel, die ein Leben lang halten und fast genauso lange eingesessen werden müssen. Mittlerweile bieten die Engländer auch Helme in einem zeitlosen und schlichten Design an. Das 120 Euro teure Modell Island ist für den Einsatz im Alltag in der Stadt konzipiert und spricht designaffine Commuter an. Der schlichte Helm besitzt zwei Belüftungsöffnungen und lässt sich durch das einfach zu bedienende Justiersystem optimal an die individuelle Kopfgröße anpassen, ohne dass man ihn jahrelang eintragen muss.

5. PEDALED ATTAKAI WOOL JACKET
Der japanische Designer Hideto Suzuki entwickelt mit seiner Marke PEdAL ED funktionale und langlebig Bekleidung für Radfahrer, die nicht nur auf dem Rad funktioniert, sondern genauso gut im Alltag und Büro. Das 160 Euro teure Attakai Wool Jacket, aus Merino Wolle und Polyamid ist ein solches Produkt: Ein schlichter, alltagstauglicher Look gepaart mit bikespezifischen Features wie anatomisch optimiertem Schnitt, zwei großen Rückentaschen und Lycraverstärkung an der Schulterpartie gegen Abnutzungserscheinungen durch den Rucksack.

6. RAPHA PACKABLE WATERPROOF JACKET
Sollte es tatsächlich mal auf dem Weg zur Arbeit schauern, dann hält einen das leichte, 195 Euro teure Packable Waterproof Jacket von Rapha trocken. Die schlichte, dreilagige Regenjacke ist aus einem leichten Nylon Ripstop-Material gefertigt, wind- und wasserdicht, atmungsaktiv und klein verstaubar. Unter dem Außenkragen ist ein sichtbarer Kragen mit reflektierendem Logo verborgen und die Ärmelbündchen der Jacke sind mit Raphas Signalcuff-System ausgestattet, um die Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu erhöhen. Die verlängerte Rückenpartie schützt vor Spritzwasser. Schlüssel, Handy und Co. finden in den beiden Reißverschlusstaschen Platz.

7. ICEBREAKER COOL-LITE SPHERE SHORT SLEEVE CREWE
Der Neuseeländer Jeremy Moon hatte keine Lust auf Plastik-Shirts, sondern hatte die verrückte Idee, aus Merinowolle funktionale T-Shirts herzustellen, die von Natur aus geruchsneutral und schnell trocknend sind. Aus dieser verrückten Idee hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre eine komplett neue Material- und Produktkategorie entwickelt, die immer mehr Anhänger findet. Icebreaker gilt als Pionier in diesem Bereich. Das Sphere Short Sleeve Crewe mit Cool-Lite Technologie ist wie alle Icebreaker Produkte sehr schlicht im Design und eignet sich dadurch auch perfekt für den Alltagseinsatz, wie das Pendeln mit dem Rad zur Arbeit. Selbst wenn man etwas schwitzt, fängt das Material nicht zu müffeln an und trocknet auch sehr schnell wieder, was die Kollegen einem sicherlich danken werden. Das Besondere an der der Cool-Lite Technologie ist, dass es sich um ein Mischgewebe aus Merinowolle und Tencel Fasern handelt, die aus nachwachsendem Bambus hergestellt werden. Der Vorteil der Naturfaser Tencel ist, dass sie atmungsaktiver als Wolle ist, mehr Feuchtigkeit aufnimmt und diese auch schnell wieder abgeben kann. Die verwendete Corespun Technologie, bei der die Merinofaser um einen Nylonkern gewickelt wird, erhöht die Robustheit des Materials.

8. PAS NORMAL STUDIOS RED BLOCK SOCKS
Die 21 Euro teuren Red Block Socks vom Kopenhagener Rennradbekleidungslabel Pas Normal Studios sind schlicht im Design, schmiegen sich perfekt an den Fuß und Coolmax sorgt für ein angenehmes Fußklima.

9. VANS x RAINS SLIP-ON LITE
Kalifornische Skate Kultur trifft auf schlichtes, skandinavische Design. Im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Vans und Rains aus Dänemark, bekannt für seine lässigen Regenmäntel, bekommt die legendäre Slip-on Silhouette von Vans einen neuen Look verpasst: schwarz, edel und cool. Das Obermaterial der 90 Euro teuren Sneakers besteht aus robustem Leder und Canvas. Eine zusätzliche Polsterung an den Fersen sowie UltraCush™ Lite-Innensohlen sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Die für Vans typische Waffel Sohle verspricht nicht nur auf dem Skateboard besten Halt, sondern auch auf dem Flat Pedal.

10. KRYPTONITE EVOLUTION STANDARD BÜGELSCHLOSS
Kryptonite, der amerikanische Pionier des Bügelschlosses, entwickelt seit über 40 Jahren Sicherheitsprodukte, die Fahrraddiebstahl verhindern sollen. Das 80 Euro teure Evolution Standard Bügelschloss besteht aus einem 14 Millimeter starken und 23 Zentimeter langen Bügel aus gehärtetem Spezialstahl und einem verstärktem Hochsicherheits-Scheibenzylinderschloss, das gegen Aufbrechen und Aufbohren gesichert ist. Auf der Kryptonite internen Sicherheitsskala von eins bis zehn weist das Evolution Standard einen Sicherheitswert von acht auf. Während Level 1 als Abschreckungsmittel dient, bietet Level 10 höchstmögliche Sicherheit. Im Kaufpreis enthalten ist der Kryptonite eigene Diebstahlschutz. Sollte das Schloss gewaltsam geöffnet und das Rad gestohlen werden, ersetzt der Schlosshersteller den entstandenen Schaden bis zu einer Höhe 2.700 Euro beim Evolution Standard Schloss. Voraussetzung ist jedoch, dass man sich bei Kryptonite registriert.

11. KNOG PWR
Die australische Marke Knog steht für innovatives und progressives Design und hat sich mit ihren eigenwilligen Produkten im Beleuchtungs-, Schloss- und Klingelsegment einen Namen gemacht. Ihr neuester Clou ist das Beleuchtungssystem PWR, dessen Herz eine Powerbank ist. So hat man unterwegs nicht nur Licht, sondern kann auch gleichzeitig sein Smartphone oder GPS Gerät damit aufladen. Knog bietet das neue System in zwei Varianten an. Bei den einfachen Charger Leuchten, die über 450 Lumen verfügen, ist die Powerbank in das hochwertige CNC Aluminium Gehäuse integriert und leistet je nach Version 850 mAh oder 2.200 mAh. Beim modularen System dagegen stehen drei unterschiedlich starke Akkus von 3.350 mAh bis 10.000 mAh zur Auswahl, die je nach Einsatzbereich mit drei unterschiedlich lichtstarken Leuchtköpfen – 600, 1.000 und 1.800 Lumen – bestückt werden können. Es stehen verschiedene Halterungen für den Lenker und Helm zur Verfügung. Über die ModeMaker App lassen sich über das Mobiltelefon individuelle Leuchtmodi für die Lampe programmieren. Die Preise für die Charger Serie liegen bei 55 Euro beziehungsweise 65 Euro, während die günstigste Kombination des modularen Systems ab 85 Euro erhältlich ist. Ab Herbst wird es dann auch einen Lichtkopf (1.000 Lumen) mit StVZO-Zulassung geben.

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren