outville-logo-mobile
Super-Trail-Maps-02

Supertrail Map: Neue Trails in Italien

Brandneue Kartengebiete und eine ausgiebige Anpassung der Trails auf Elba, die gleich mehrere Geheimtipps verraten: Supertrail Map vergrößert die Auswahl der Karten für Italien.

Wohin zum Biken in Italien? Die Entscheidung fällt künftig noch schwerer, denn Supertrail Map hat Val di Susa im Piemont und Valle Maira ins Angebot aufgenommen. Die Karte für die Insel Elba bekam außerdem eine Anpassung, in der man jetzt auch alle Trails im Elba Gravity Park und dem Capoliveri Bike Park findet. Als Kirsche gibt es noch ein paar Geheimtipps oben drauf: den Keagan Trail, Buca del Bandito und alle technischen Trails am Monte Capanne.

Alle Touren, die auf den Supertrail Map Karten gezeigt sind, wurden von ausgebildeten Karten-Autoren abgefahren. Die Trails sind in fünf Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Wer die Karten zum ersten Mal nutzt, sollte zuerst einen leichten Trail fahren. So kann man ein Gefühl für die Streckenbewertung von Supertrail Map entwickeln. Von einfach nach schwer sind die Trails in die Farben Gelb, Orange, Rot, Violett, Schwarz und Grün eingeteilt.

Die gelben Strecken sind ideal für Einsteiger. Der Untergrund ist befestigt und es gibt keine großen Anforderungen an fahrtechnisches Können oder Kraft. Auf orangenen Trails ist bereits mit flachen Stufen oder kleinen Wurzeln zu rechnen. Während man bei roten Trails ab und zu mit größeren losen Steinen, mäßigen Absätzen oder Wurzeln kämpft, wird man auf violetten Strecken ordentlich durchgeschüttelt, denn der Untergrund ist mit Wurzeln und losen Steinen durchsetzt, enge Kehren erfordern eine gute Kurventechnik. Wer genug Erfahrung besitzt und die größte Herausforderung sucht, kann sich auf schwarze Trails wagen: Geröll, Steinplatten, steile Passagen, große Wurzeln. Bei grünen Passagen wird geraten abzusteigen, da der Untergrund kaum noch befahrbar ist und die Verletzungsgefahr steigt.

Die Supertrail Maps sind in reiß- und wasserfester Folie im Maßstab von 1:50.000 erhältlich und bieten auch Informationen zur Umgebung für den Notfall. Highlight-Trails sind mit einem schwarzen Daumen auf grünen Hintergrund gekennzeichnet. Insgesamt findet ihr im Onlineshop 55 Karten aus sechs Ländern für je 16,95 Euro. Die Supertrail Maps gibt es auch als App für Computer und Smartphone.

Die Wahl der nächsten Bike-Destination und Tourenplanung noch leichter macht Supertrail Guide. Auf der neuen Website kann man bisher die Mountainbike-Gebiete Davos, Zermatt und auch auch die Trails um Massa Vecchia, dem legendären Bike-Hotel in der toskanischen Maremma in aufwändig produzierten Videos visuell erleben und sich umfassend informieren.

Mehr Informationen unter www.supertrail-map.com und www.supertrail.guide

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren