Outville Womens Tourchase (10)

Brauchts wirklich NOCH ein Frauen Camp?

Ricarda organisiert bei Powderchase Trips mit Tiefschneegarantie. Dazu gehört auch das Womens Tourchase, ein Skitouren Camp nur für Frauen. Reine Frauen Veranstaltungen waren eigentlich nicht ihre Sache, das Womens Tourchase hat sie aber überzeugt: Mit dem richtigen Style ist so eine reine Mädelstruppe der Hit! von Ricarda Schneegass

„Traut Euch! Lady fun! Freundinnen Auszeit! Ladies Wohlfühlwochenenden! Ski Wellness! Mit Freeride Profis Selbstvertrauen sammeln! Unbeschreiblich weiblich!“ 

Beim Durchblättern eines aktuellen „Ski Lady Specials“ wird schnell klar: Egal ob man sich als SkifahrerIN, FreeriderIN, TourengängerIN oder AlpinistIN definiert – es gibt für JEDE das passende Programm. Ein Großteil der Ski- und Bekleidungshersteller setzt nicht nur im Verkauf auf die Zielgruppe Frauen, sondern bietet für  diese auch verschiedenste Ausflüge und Aktionen an. Und natürlich haben auch Athletinnen und Influencerinnen das Thema für sich entdeckt. 

Gemeinsam sind wir stark. Oder stärker. Geballte Frauenpower? 
Haben (wir) Frauen es wirklich nötig uns abzuspalten? – Könnte man fragen. 
Oder auch – braucht´s das wirklich? 
Und wenn ja – wie muss ein Frauencamp sein?

Keine Entschuldigungen, sondern eine richtig gute Zeit

Seit vier Jahren gibt es bei Powderchase das Womens Tourchase. Seit zwei Jahren sogar mit einem abgestimmten Yogaprogramm. Oh Mann. Wenn mir vor ein paar Jahren mal jemand gesagt hätte, dass ich so etwas organisiere, hätte ich nur mit dem Kopf geschüttelt. Frauen, die unter sich bleiben wollen, stand ich irgendwie immer skeptisch gegenüber. Warum sich absichtlich abspalten? Sich kleiner machen? Warum nicht gleich in einer gemischten Gruppe mitfahren? Weil: Wir können’s doch! 

Inzwischen aber bin ich überzeugt: 
Nein: Frauen haben das nicht nötig, wir könnten auch anders. Zusammen mit den Männern. 
Aber trotzdem ja: Das braucht´s, denn es höllischen Spaß – mit den richtigen Zutaten, dem richtige Vibe und der richtigen Einstellung! 

Wir sitzen am Abend des Womens Tourchase im Raruristal  zusammen und lernen uns kennen. Alles „gestandene Frauen“, einige davon mit jahrelanger Skitourenerfahrung. Es läuft etwas anders ab, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich dachte, dass eine nach der anderen sagt wie unfit sie ist und was alles nicht passt… am Material.. an den Umständen, schon mal anfängt Entschuldigungen für die nächsten Tage zu sammeln. So kenne ich das nämlich: Während die Herren am Vorabend gerne über ihre Abenteuer erzählen und dann am nächsten Tag eventuell die Hosen runterlassen müssen, entschuldigen sich die Damen pauschal schon mal dafür, dass sie das sicherlich nicht drauf haben. Nicht so an diesem Abend! Es wird wahnsinnig viel gelacht. Es wird über Beruf, Familie und einfach das Leben gesprochen. Und natürlich steht jedem die Vorfreude auf die kommenden Tage ins Gesicht geschrieben. 

Kein stoisches Hintereinander, sondern Geschnatter

Der nächste Tag startet mit einer ersten Skitour von unserem Stützpunkt, dem Ammererhof, aus. Die Bergführer, die mit uns unterwegs sind, wollen sich die Gruppe ansehen. Auch sie kennen ja das mit dem „Hosen runterlassen“. Während wir aufsteigen schimpft Hansi, unser Fotograf. „Schön hintereinander gehen! Was macht Ihr denn für chatting lanes?“ Anstelle von bravem oder manchmal auch stoischem Hintereinanderher-Gezuckel gehen wir teilweise zu viert nebeneinander. Chatting lanes – wohl das beste Abbild des Womens Tourchase Gedankens. Natur genießen, körperliche Anstrengung, sich auf die Abfahrt freuen. Aber mindestens genauso wichtig das Austauschen,, das Lachen, Spaß haben. Ungezwungen. Miteinander.

Irgendwann wird’s aber dann doch ruhiger. Einfach weil uns allen die Luft dafür ausgeht. Jetzt ist jeder bei sich, kämpft mit sich und seinem inneren Schweinehund. Was bei 1.400 Höhenmetern ja auch wirklich keine Schande ist. Oben angekommen wird’s dann aber doch wieder lauter. Geschnatter. „Cool – wir haben´s geschafft!“ „Puh bin ich fertig.“ „Ich bekomme meine Bindung nicht richtig auf“. Es geht nicht darum, dass jemand zuhört. Frauen müssen ihren Gefühlen einen Ton geben. Gut zu wissen, dass es allen gleich geht. 

Kein Ego-Streicheln, sondern einfach nur Skitourengehen

„Es ist das WIE, das das WAS veredelt“. „Der Ton macht die Musik“. 

Das diese Sprüche auf das Womens Tourchase zutreffen, zeigt sich an diesem Tag bei der Abfahrt. Während sich einige Ladies mit ordentlich Gas in die Hänge stürzen, bleib ich mit einer Teilnehmerin zurück. Gemeinsam mit den Bergführern hatte sich die „eigentliche Snowboarderin“ für Skier statt Splitboard entschieden. Es folgt nun: Skikämpfen statt Skifahren. Aber mit einer gesunden Portion Ehrgeiz und vor allem der richtigen Einstellung kommt auch sie die steileren Hänge runter. Die Gruppe feiert sie bei der Ankunft, muss aber auch herzlich lachen. Dass es so arg mit den Skikünsten aussieht war niemandem klar. Selbstironie, sportliche Zielstrebigkeit und vor allem eine gute Moral – das vereint die Ladies. 

Und genau das macht auch die Besonderheit des Womens Tourchase aus: Es geht nicht darum im Kreise des gleichen Geschlechts Selbstbewusstsein zu tanken oder an Defiziten zu arbeiten. Es geht nicht um das ach so moderne Buzzword Empowerment, sondern einfach nur darum Skitouren zu gehen. Und dass man bei der Abfahrt den Powder nicht mit einem Haufen Jungs teilen muss, das ist doch wirklich ein guter Grund für eine nicht gemischte Gruppe... :) 

Du willst auch mal dabei sein? 

Das Womens Tourchase by Peak Performance findet in dieser Saison vom 26.3. bis 29.3.2020 statt und richtet sich sowohl an Skitourenanfängerinnen als auch an Fortgeschrittene. Übernachtet (und zu den Touren gestartet) wird von einem fixen Stützpunkt aus, der aber immer mit besonders viel Aufmerksamkeit ausgesucht wird. Wir waren schon an einsamen Weilern mit Sauna im alten Kuhstall, in alten Höfen mit viel Liebe zum einfachen Detail oder auch an entlegenen Hütten mit besonderer Atmosphäre. 

Drei Übernachtungen mit Halbpension sowie drei geführte Tage mit UIAGM zertifizierten Bergführen kosten 779 Euro. 

Infos und Buchung unter: www.powderchase.com

Fotos: @Hans Herbig und @Anton Brey

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren
Bitte schicken Sie mir bis zum Widerruf meiner Einwilligung den wöchentlichen Newsletter mit Informationen zu neuen Beiträgen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.