outville-logo-mobile
Free Touring

… und man kann eben doch alles haben!

Entscheidungen fallen uns ja nicht mehr so leicht. Wir sind bekannt dafür uns alle Optionen bis zum Ende offen zu halten – und dann per SMS abzusagen. Am besten ist es also, wenn wir uns erst gar nicht entscheiden müssen. Zum Beispiel zwischen Aufstiegskomfort und Abfahrtsspaß – Free Touring macht's möglich.

Sonnenschein und Pulverschnee – diese perfekte Kombi kommt in einem Winter leider nicht allzu oft vor, ist aber das, wovon die meisten Wintersportfans träumen. Ähnlich verhält es sich mit größtmöglichem Komfort beim Aufstieg und maximalem Abfahrtsspaß – das perfekte Match, die eierlegende Wollmilchsau. Lange existierte sie in puncto Skitourenequipment nur rein sprichwörtlich und abfahrtsorientierte Tourengeher waren zu einem Kompromiss gezwungen – entweder zu Gunsten von Gewicht auf der einen oder Abfahrts-Performance auf der anderen Seite.

Free Touring Produkte versuchen das Beste aus beiden Welten zu verschmelzen und so eine Spaßgarantie mitzuliefern: Beim Aufstieg Kraft sparen durch leichtes Gewicht, bei der Abfahrt in weiten Turns durch den Powder surfen. Jederzeit mit dem Gefühl genau das richtige Equipment am Körper zu haben – und dabei immer verdammt gut auszusehen.

01

DSCN2427Google: Retina All Black/POC

Mit der Retina All Black von POC für 200 Euro läuft man defintiv nicht Gefahr, dass die Brille nicht mehr zum Outfit passt, sobald man eine Schicht auszieht. Dank Anti-Fog-Beschichtung lässt sie einen auch nicht im Stich, wenn Wolken den Bluebird vertreiben. Wenn sie für den Aufstieg mal zu unachtsam zu Jause und Thermoskanne in den Rucksack gepfeffert wird, ist das Zeiss-Glas durch Anti-Scratch-Behandlung geschützt.

Helm: Trooper/Sweet Protection

Der militiärische Name des 249 Euro teuren Helms von Sweet Protection lässt bereits vermuten, dass der Helm durch Stabilität, Felxibilität und die Verteilung des Aufpralldrucks maximalen Schutz bei Stößen bietet. Für eine Skitour ebenfalls wichtig: ein ausgeklügeltes Ventilationssystem, bei dem man die Luftzirkluation und Temperatur im Helm so regeln kann, wie Anstrengung und Transpiration es gerade verlangen. Und wenn die Tour einem trotzdem die sprichwörtlichen Schweißperlen auf die Stirn treibt, wäscht man hinterher das Innenleben des Helms einfach.

02

Shell-Jacke: Tamok Gore-Tex Jacket/Norrona

Needs an eine gute Free Touren Jacke? Atmungsaktiv, check! Wasserdicht, check! Durchdachter Schneefang für Abfahrtspaß im Powder, check! Genug Bewegungsfreiheit um auch mal 'nen Pillow mitzunehmen, check! Genug Platz für Riegel, Funkgeräte, Handy und Co., check! Obendrauf gibt’s noch eine Menge Features, zum Beispiel Einschubtaschen mit wärmenden Fleecefutter, wenn die Finger beim Felle abziehen mal wieder nahezu steif frieren. Preis: 550 Euro.

Hose: Tamok dri2 Pants/Norrona

Diese Hose ist der Partner in crime zur Tamok-Shell Jacke: Nicht nur wegen des kompatiblen Schneefangsystems oder weil sie farblich zusammen einfach ein gutes Duo ergeben. Statt Gore-Tex wie bei der Jacke sorgt bei der Hose eine dri2-Membran für Wasserdichte und Atmungsaktivität. Preis: 449 Euro.

www.norrona.com

03

Midlayer: Nano Puff Bivy Pullover/Patagonia

Warm, winddicht, wasserabweisend – das sind ja quasi Grundvorausetzungen. Der Nano Puff Bivy Pullover von Patagonia beeindruckt vor allem, weil seine Primaloft Füllung erstaunlich leicht und extrem komprimierbar ist. Und wie es sich für Patagonia gehört zu 55 Prozent aus recycletem Material besteht, Bezug und Futter sogar zu hundert Prozent. Preis: 240 Euro.

Midlayer: Corpus Polartec Jacket/Black Crows

Retro-Design meets Teddy-Fleece. Die Black Crows Jacke für 220 Euro ist durch den Polartec-Fleece nicht nur extrem warm, sondern wegen ihres Designs inspiriert von den Zeiten als Heckeinsteigerschuhe und dünne Latten noch state of the art waren auch extrem stylisch. Genau die richtige Klamotte zum Drüberziehen am Gipfel.

04

Baselayer: Oasis Long Sleeve Crewe Herren/Icebreaker

Ein schlichter Baselaser aus 200 g/m2 Merino – atmungsaktiv, temperaturregulierend und vor allem tagelang geruchsabweisend. Flacher Nähte sorgen dafür, dass das Shirt für 86 Euro selbst bei sehr ausladendem Stockeinsatz nicht auf der Haut reibt.

Baselayer: Oasis Legless Stripe Herren / Icebreaker

Die Hose zum Shirt – mit den selben Vorteilen eines Merino-Baselayers und den selben Features für mehr Bewegungsfreiheit. Das 2/3-Bein verhindert Zwicken im Skischuh. Preis: 80 Euro.

www.icebreaker.com

05

Socken: Ski+Compression Light over the Calf, Icebreaker

Die Icebreaker-Formel: Warm + atmungskativ dank Merino x guter Halt + Leistungssteigerung durch Kompression = der ultimative Skisocken. Ob die Rechnung aufgeht, kann man für 40 Euro herausfinden. Fürs Free Touring ist vor allem die nahtlose Zehenbox von Vorteil: Sie verhindert Faltenbildung und Blasen an den Zehen.

www.icebreaker.com

Handschuhe: Leather Fall Line/Hestra

Wasserabweisende Oberfläche aus imprägniertem Rindsleder und weiches Innenmaterial machen aus Leather Fall Line von Hestra einen Freeride Handschuh, bei dem Wärmekomfort und Grip am Stock stimmen. Preis: 130 Euro.

06

Beanie: Powder Town/Patagonia

Retro für den Kopf aus Recycling-Polyester und Elastan. Preis: 41,95 Euro.

www.patagonia.com

Boots: XT 130 LV FreeTour/Lange

Lange steht für Präzision und alpine Rennperformance. Im 650 Euro teuren XT 130 L.V. Freetour haben die Amerikaner diesen Eigenschaften ein tourenfreundliches Makeover verpasst: leichter, individuell anpassbarer Innenschuh, ultraleichte Schale, kompatibel mit Low-Tech und DUAL WTR Bindungen und solides Sohlendesign mit Dynafit zertifizierten Inserts.

www.lange-boots.com

07

Ski: Navis Freebird/Black Crows

Könnte man sich an die Wand hängen, aber mindestens genauso gut an den Fuß schnallen: Der stylische Navis Freebird von Black Crows hat 102 Milimeter unter der Bindung. Carbon und Glasfaser machen ihn fit für lange Touren bei wechselnden Schneebindungen und Geländeformen. Zum richtigen Partner fürs Free Touring wird er mit klassischer Vorspannung, Early-Rise-Heck und progressivem Rocker an der Schaufel. Leicht, schlicht und leistungsstark. Steilhänge, harter Schnee, Powder oder Firn – der 700 Euro teure Freebird macht alles mit.

Felle: Prellis Navis Freebird Hybrid/Black Crows

Für 160 Euro gibt’s den Deckel zum Topf: Das Prellis Navis Freebird Hybrid hat den passenden Zuschnitt für den Navis Freebird. Ein Hypbrid aus klassischem Kleber und Silikonkleber sorgt dafür, dass das Fell gut am Ski haftet, sich aber auch leicht wieder abziehen lässt.

08

Bindung: King Pin/Marker

Eine für alles – von der kurzen Feierabendrunde bis zur hochalpinen Tour, das ist das Motto der 460 Euro teuren King Pin von Marker. Die Bindung verspricht die optimale Kombination aus Leichgewicht und Gehkomfort durch die Pins am Vorderfuß, sowie Abfahrtspaß und Sicherheit durch das Fersenteil und den hohen Z-Wert.

Stöcke: Expedition 3/Black Diamond

Nicht die ultraleicht Variante, aber dafür robust, zuverlässig und mit gutem Preis-Leistungsverhältnis: der Expedition 3 von Black Diamond. Schaumstoff unterhalb des Griffs erlaubt es bei langen Querungen oder in steilen Rinnen niedriger zu greifen, ohne die Länge zu verstellen. Passt zusammengelegt in jeden Rucksack. Preis: 95 Euro.

09

Rucksack: FR Guide Backline 30l/Evoc

Das Evoc-Rezept für Free Touring: genug Platz fürs Notfallequipment, ein Hüftgurt, der Gewicht von den Schultern nimmt, Belüftungslöcher, die Schwitzen verhindern und ein eingebauter Rückenprotektor, der für Sicherheit bei der Abfahrt sorgt. Das alles gibt's für 210 Euro im FR Guide Backline 30l.

www.evocsports.com

Schaufel: Lynx/Black Diamond

Auf's Minimum reduziert und trotzdem effektiv: die Lyncx von Black Diamond, eine einfache, robuste Aluminiumschaufel mit kompaktem Griff für 50 Euro.

10

LVS Gerät: Micro/Pieps

Super klein, super leicht und trotzdem super sicher mit allen Features, die für LVS-Geräte mittlerweile Standard sind: das Micro von Pieps. Besonders super: Ein per Bluetooth steuerbare Gerätemanagament, das das Update im Shop überflüssig macht. Kostenpunkt: 350 Euro.

Sonde: Quickdraw Tour 240/Black Diamond

Eine mit 240 Milimetern etwas kürzere, aber sehr steife Aluminium Sonde mit geringem Packmaß und Gewicht. Preis: 50 Euro.

11

Biwack Sack: Germini Single Biwacksack/Ortovox

Für den Notfall. Bietet Platz für eine Person und ihre Ausrüstung. Preis: 70 Euro.

www.ortovox.com

Riegel: Cliff Bar

Die nötige Portion Energie für zwischendurch. In sieben Geschmacksrichtungen von Coconut Chocolate Chip bis White Chocolate Macadamia.

www.clifbar.de

12

Flasche: Mizu V8 Black LE W Steel Cap/Mizu

Heiß für winterliche Temperaturen oder kalt im April, die Mizu V8 Thermosflasche aus Edelstahl kann beides. Preis: 40 Euro.

Sonnencreme: Tiroler Nuss Öl

Damit klappt's für 2 Euro garantiert mit dem Pandagesicht.

www.tiroler-nussoel.de

Einmal pro Woche Outdoor
Inspiration ins Postfach?

Newsletter abonnieren